BLANCA TERRA

Über uns

In 2014 und nach vielen Jahren Arbeit und Engagement, entschloss sich Herr Bernat Febrer, aus seinen laufenden Geschäften auszusteigen und ein neues Projekt ins Leben zu rufen, das ihn zurück zu seinen Wurzeln bringt. Mit der Energie, die ihn charakterisiert, sowie erneut angefangen bei null, kauft er ein paar Stück Land in Porreres und mit der Hilfe eines renommierten Önologen, gibt er den Startschuss.

Bernat Febrer propietari de bodega Blanca Terra

Von Beginn an, leitet seine Tochter María Antonia die Abwicklung und den Bereich für Marketing des Projektes. Etwas später, in 2016, als der erste Wein auf dem Markt erscheint, tritt ebenfalls Pedro Sansó, der Schwiegersohn von Herrn Bernat dem Projekt als Verantwortlicher für die Geschäftsentwicklung und Verkaufsförderung der Weinkellerei bei.

In 2019 wurden weitere Anbauflächen und ein Gebäude in Montuiri erworben. Hier soll die neue Bodega entstehen. Im selben Jahr beginnen die Bauarbeiten und vom dem Originalgebäude bleiben einzig und allein die Außenwände und die Überdachung bestehen. Dieses Weingut wird mit hochmodernen Maschinen und neuem Equipment ausgestattet, mit dem Ziel sich dem Weintourismus zu öffnen. Es werden ebenfalls antike Maschinen und Werkzeuge, die mit dem Weinanbau in Verbindung stehen, für das neue Museum erworben. Im gleichen Jahr beginnt Joan Sanso Febrer, Enkel von Herrn Bernat und Sohn von María Antonia mit seiner Arbeit in der Bodega. Zu anfangs arbeitet er in allen Bereichen des Weinguts, um so ein tiefgreifendes unternehmerisches Gewissen zu erlangen.

August 2020 öffnen sich die Türden zur neuen Bodega. Und in diesem Jahr steigt ebenfalls Bernat Sansó Febrer, der Bruder von Joan, in das Projekt mit ein. Er unterstützt nicht nur verschiedene Bereiche der Bodega, sondern übernimmt die Kontrolle der Marketingabteilung.

Dieses Projekt befindet sich in einer kontinuierlichen Fortentwicklung, mit dem Ziel, unter anderem, Weine mit heimischen Traubensorten herzustellen, sowie Schaumweine und Dessertweine.